DVD: Die Nacht der Kobolde

Cover: Die Nach der Kobolde

Im Film „Die Nacht der Kobolde“ von Reinhard Weidlich können Siebenschläfer, Gartenschläfer und Haselmaus hautnah auf ihren nächtlichen Ausflügen begleitet werden. Da es nur wenige Dokumentationen über Bilche gibt, erscheint uns dieses Angebot als sehr empfehlenswert. Auf der Seite www.feuersalamander-dvd.de können sie vorab eine DIA-Show und Clips anschauen sowie den Film bestellen.

Filmbeschreibung: Begleiten Sie unsere einheimischen Bilche hautnah auf den nächtlichen Ausflügen durch ihr Revier. Siebenschläfer, Gartenschläfer und Haselmaus sind dämmerungs- und nachtaktiv. Sie verschlafen jedoch nicht nur den ganzen Tag. Von Oktober bis Mai verschlafen sie auch ein gutes Halbes Jahr am Stück, also teilweise bis zu 7 Monate. Das trifft besonders auf den Siebenschläfer zu. Daher auch sein Name. Die Schläfer sind sehr scheu. Kein Wunder, da sie viele Feinde haben. Marder und Nachtraubvögel stellen ihnen nach, aber auch Füchse und Hauskatzen. Sogar Wildschweine graben nach ihnen, wenn sich die Bilche im Herbst für den Winterschlaf zum großen Teil in Erdverstecke zurückziehen. Bei den alten Römern galt beispielsweise der Siebenschläfer als Delikatesse. In einigen Landstrichen Europas ist das bis heute so. Die Haselmaus kann man theoretisch bereits im April beobachten. Den Siebenschläfer erst im Mai.

Zurück