Neue Broschüre über Kleinsäuger in Salzburg

Titelblatt Kleinsäugerbroschüre Salzburg

Als Fortführung der Reihe „Artenvielfalt ist Lebensqualität“ steht nun eine neue Broschüre über die „Heimischen Kleinsäuger“ im Bundesland Salzburg zur Verfügung.

Die nun im Auftrag des Landes von der ARGE Kleinsäugerforschung erstellte Broschüre informiert über typische Merkmale und Lebensweisen der geschützten, heimischen Kleinsäuger. Vom Igel und Eichhörnchen bis zu Echten Mäusen, Spitzmäusen und Bilchen.

Kleinsäuger führen eine sehr versteckte Lebensweise: Sie sind meist nacht- oder dämmerungsaktiv und leben teilweise unterirdisch. Auf ihren Wegen über der Erde sind sie auf deckungsreiche Strukturen angewiesen, die ihnen viel Schutz vor Fressfeinden bieten. Das macht sie für uns so „unsichtbar“. Umso mehr lohnt sich der Blick ins Detail, denn Kleinsäuger beeindrucken nicht nur durch ihre Lebensweise, sie üben auch wichtige Funktionen im Ökosystem aus. Dabei erscheinen sie uns ebenso als charismatische Tierarten, wie manchmal auch als unliebsame Zeitgenossen, etwa als Hausgast oder im Wirtschaftswald. Durch den Schutz und Erhalt struktur- und heckenreicher Landschaften kann auf wenig Raum den Kleinsäugern und vielen anderen Tieren gedient werden, wodurch auch die natürliche Regulierung bestmöglich zum Tragen kommt.

Das Heft dient sowohl als anschauliche Lektüre und Informationsquelle für alle Naturinteressierten, Exkursionsgruppen und Grundbesitzer sowie auch als Lehrbehelf für Schulen. Einfache Tipps zur Lebensraumgestaltung in Garten und Grünland ermöglichen es jedermann, zum Schutz der kleinen Säugetiere beizutragen.

Die Broschüre (28 Seiten) ist – ebenso wie zahlreiche andere Broschüren des Landes - kostenfrei über den Landversand Salzburg erhältlich. Sie kann auch direkt in der Naturschutzabteilung bezogen werden.

 

Zurück