ARGE Kleinsäugerforschung GesbR
Dr.rer.nat. Stefan Resch
Dr.rer.nat. Christine Blatt
A - 5020 Salzburg
Saint-Julien-Straße 2/527
Kontaktadresse

ARGE Kleinsäugerforschung GesbRLogo ARGE Kleinsäugerforschung
Dr.rer.nat. Stefan Resch
Dr.rer.nat. Christine Blatt
A - 5020 Salzburg
Saint-Julien-Straße 2/527
zum Kontaktformular...

Dr. Stefan Resch

Ausbildung

  • Bachelorstudium Ökologie, Master- und Doktoratsstudium Zoologie

Abschlussarbeiten

  • Untersuchungen zur Arborealität von Rötelmäusen Myodes glareolus, Waldmäusen Apodemus sylvaticus und Gelbhalsmäusen Apodemus flavicollis (Dr.rer.nat)
  • Ein Vergleich von Flächennutzung, Abundanzen und Anpassungen heimischer Spitzmausarten (Soricidae) an ökologische Faktoren einer Windwurfzone am Beispiel des Nationalparks Bayerischer Wald (MA.rer.nat)
  • Biologie und Verhalten der Ameisen (Formicidae) unter besonderer Berücksichtigung der Waldameisen (Formica sp.) (B.rer.nat)
  • Allgemeine Biologie der Branchiopoda (Kiemenfußkrebse): Eine Betrachtung der Notostraca, Diplostraca und Anostraca (B.rer.nat)

Sonstiges

  • Fledermaus-Quartierbetreuer der KFFÖ
  • Mitglied Plattform Säugetiere am Haus der Natur
  • Mitglied Naturschutzbund Steiermark
  • Auszeichnungen: Leistungs- und Forschungsstipendium der Paris-Lodron Universität Salzburg
  • Tier- und Naturfotografie mit Veröffentlichungen in Büchern, Ausstellungen und Schautafeln
  • Medienpass
  • Arc GIS Online Schulungskurse

Dr. Christine Blatt

Ausbildung

  • Bachelor- und Masterstudium Geografie und Geoinformatik
  • Bachelorstudium Ökologie, Master- und Doktoratsstudium Zoologie

Abschlussarbeiten

  • Die Kleinsäugergemeinschaft in einem Niedermoor: Nutzung von Lebensräumen und Lebensraumelementen (Dr.rer.nat)
  • Steuernde Umweltparameter der Habitatnutzung von Wühlmäusen (Arvicolinae) im Naturwald und auf Flächen mit Holzeinschlag (MA.rer.nat)
  • Analyse des Raumverhaltens mittels Snow Tracking am Beispiel der Räuber-Beute Beziehung zwischen Luchs, Reh und Rothirsch im Nationalpark Bayerischer Wald (MSc.)

Sonstiges

  • Natur- und Landschaftsvermittlerin (Zertifikatslehrgang des LFI Oberösterreichs)
  • Fledermaus-Quartierbetreuerin der KFFÖ
  • Mitglied Plattform Säugetiere am Haus der Natur
  • Mitglied Naturschutzbund Steiermark
  • Auszeichnungen: Leistungs-, Forschungsstipendium und Marie-Andessner-Stipendium der Paris-Lodron Universität Salzburg
  • Medienpass

Publikationen

Blatt C. & Resch S. (2016). The scientific value of small mammal observation reports – The project GeoMaus. Frontiers Environment, doi: 10.3389/conf.FENVS.2016.01.00004 >Online<

Resch S., Blatt C. (2016): Wiederentdeckung der Gartenspitzmaus Crocidura suaveolens (Pallas, 1811) im Bundesland Salzburg (Mammalia: Soricidae). Mitteilungen des Hauses der Natur, 22: 103–111. >PDF<
Resch, S., Blatt, C. & Slotta-Bachmayr, L. (2015): Populationsdichte und Habitatnutzung der Haselmaus Muscardinus avellanarius in einem Niedermoor. Joannea Zoologie,4: 5-23. >PDF<

Blatt, C.; Resch, S. & Slotta-Bachmayr, L. (2015): Die Kleinsäugergemeinschaften in den Lebensräumen eines Niedermoores am Beispiel des Triebener Mooses (Steiermark, Österreich). Joannea Zoologie: 25-36. >PDF<

Resch, S. & Blatt, C.  (2015): Kleine Säugetiere in unseren Gärten. Natur und Land, 3: 6–10. >PDF<

Blatt, C. & Resch, S. (2015): Erfassung geschützter Kleinsäugerarten in Salzburgs Feuchtgebieten, Mitteilungen des Hauses der Natur, 22: 103–111. >PDF<

Blatt, C. & Resch, S. (2014): Das Haindelkar als Lebensraum für kleine Säugetiere, Schriften des Nationalparks Gesäuse: Band 11: S. 156–160. >Info zum Buch<

Blatt, C. & Resch, S. (2014): Kleinsäugeruntersuchung im Bundesland Salzburg, Natur Land Salzburg, 21: 36–41. >PDF<

Resch, S. & Blatt, C. (2014): Kleinsäuger im Bundesland Salzburg-Vorkommen und Schutz ausgewählter Arten. Im Auftrag der Landesregierung Salzburg, Salzburg.

Resch, S. & Blatt, C. (2014): Kleinsäuger im Bundesland Salzburg. Modul I – Bilche in Salzburgs Mischwäldern. Im Auftrag der Landesregierung Salzburg, Salzburg.

Resch, S. & Blatt, C. (2014): Kleinsäuger im Bundesland Salzburg. Modul II – Kleinsäuger in Feuchtgebieten. Im Auftrag der Landesregierung Salzburg, Salzburg.

Resch, S. & Blatt, C. (2014): Kleinsäuger im Bundesland Salzburg. Modul III – Kleinsäuger im alpinen Raum. Im Auftrag der Landesregierung Salzburg, Salzburg.

Blatt C. & Resch, S. (2013): Die Wasserspitzmaus und andere Kleinsäuger entlang des Johnsbachs (Nationalpark Gesäuse – Steiermark). Im Auftrag der Nationalpark Gesäuse GmbH. Salzburg. >PDF<

Blatt C. & Resch, S. (2013): Haselmäuse und Siebenschläfer im Nationalpark Gesäuse - Steiermark. Im Auftrag der Nationalpark Gesäuse GmbH. Salzburg. >PDF<

Blatt, C. (2013): Die Kleinsäugergemeinschaft in einem Niedermoor: Nutzung von Lebensräumen und Lebensraumelementen. Dissertation an der Paris-Lodron-Universität Salzburg, Salzburg.

Resch, S. (2013): Untersuchungen zur Arborealität von Rötelmäusen Myodes glareolus, Waldmäusen Apodemus sylvaticus und Gelbhalsmäusen Apodemus flavicollis in Niedermoorstrukturen. Dissertation an der Paris-Lodron-Universität Salzburg, Salzburg.

Blatt C., S. Resch & R.A. Patzner (2013): Gefährdung und geeignete Maßnahmen zur Förderung heimischer Krebse am Beispiel der Gemeinde Neumarkt in Salzburg. Sauteria 20: 139-147.

Schöberl F., C. Blatt, V. Gfrerer, S. Langmaier, M. Walkner & R.A. Patzner (2013): Die Hydromorphologie der Fließgewässer in der Gemeinde Neumarkt (Salzburg). Sauteria 20: 85-96.

Blatt C. & Resch, S. (2012): Kleinsäugererhebung im Nationalpark Gesäuse. Im Auftrag der Nationalpark Gesäuse GmbH. Salzburg. >PDF<

Resch, S. & Blatt, C. (2012): Haselmäuse. Natur und Land, 2: 40–43. >PDF<

Blatt, C. (2010): Biber-Habitatmodell entlang den Gewässern Oberösterreichs. Bericht im Auftrag des Amts der Oö. Landesregierung. Salzburg.

Blatt, C. (2009): Analyse des Raumverhaltens mittels Snow Tracking. Angewandte Geoinformatik 21: 516-525.

Blatt, C. (2009): Steuernde Umweltparameter der Habitatnutzung von Wühlmäusen (Arvicolina) im Naturwald und auf Flächen mit Holzeinschlag - Am Beispiel der Rötelmaus (Myodes glareolus), Erdmaus (Microtus agrestis) und Kurzohrmaus (M. subterraneus). Masterarbeit an der Paris-Lodron-Universität Salzburg, Salzburg.

Resch, S. (2009): Ein Vergleich von Flächennutzung, Abundanzen und Anpassungen heimischer Spitzmausarten (Soricidae) an ökologische Faktoren einer Windwurfzone am Beispiel des Nationalparks Bayerischer Wald. Masterarbeit an der Paris-Lodron-Universität Salzburg, Salzburg.

Blatt, C. (2008): Analyse des Raumverhaltens mittels Snow-Tracking - Am Beispiel der Räuber-Beute-Beziehung zwischen Luchs, Reh und Rothirsch im Nationalpark Bayerischer Wald. Masterarbeit an der Paris-Lodron-Universität Salzburg, Salzburg.